preloadingpreloadingpreloading
Startseite > Aktuell
News
Inhaltsverzeichnis & Druckansicht
Letzte Änderung
17.05.2021, 16:21 Login
Flag Counter

Aktuell

 

 

SCHULJAHR 2020/ 2021

 

17.05.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund eines Verdachtsfalls einer Covid-19-Infektion sind heute zwei Lerngruppen vorübergehend in das Distanzlernen gewechselt.

Über das weitere Vorgehen in diesen beiden Lerngruppen erhalten die betreffenden Eltern über die Elternvertreter*innen gesonderte Informationen.

 

Ebenfalls erhalten Sie von mir weitere Informationen, sollte sich der Verdachtsfall bestätigen und das Gesundheitsamt Maßnahmen anordnen.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Karola Märländer, Schulleiterin 

 

_______________________________________________________________________________________________ 

11.05.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

hiermit informiere ich Sie darüber, dass sich an der Grundschule Wahrenholz zwei Personen in häuslicher Quarantäne befinden. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

_______________________________________________________________________________________________

11.05.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

bitte beachten Sie, dass durch das Steigen der Inzidenz-Werte auf über 100 im Landkreis Gifhorn, von allen Fahrgästen ab 6  Jahren in den Bussen der VLG ab Mittwoch, 12.05.2021 im gesamten Landkreis FFP2-Masken oder KN95-Masken getragen werden müssen. Ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz ist nicht ausreichend!

Bitte tragen Sie Sorge dafür, dass Ihr Kind entsprechend ausgestattet ist.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

_______________________________________________________________________________________________

 

07.05.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Niedersächsische Kultusministerium hat einen überarbeiteten Rahmen-Hygieneplan Corona Schule herausgegeben, der ab dem 10.05.2021 gültig ist.

Die wesentliche Änderung bezieht sich auf das Verhalten beim Auftreten von Symptomen in der Schule. Das dazugehörige Schaubild wurde angepasst.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

_______________________________________________________________________________________________

 

04.05.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

heute erhalten Sie einen Brief des Kultusminsters bezüglich des weiteren Vorgehens in den niedersächsischen Schulen ab dem 10. Mai 2021 über die Elternvertreter*innen. Für die Grundschulen ergeben sich keine Änderungen in der Festlegung des Szenarios für die Beschulung:

Jahrgang 4 des Primarbereichs: unabhängig von der Inzidenz Szenario B

Jahrgänge 1 bis 3 des Primarbereichs: Inzidenz unter 165 Szenario B, Inzidenz über 165 Szenario C

Ein Szenarienwechsel erfolgt durch Allgemeinverfügung des Landkreises bzw. der kreisfreien Stadt, wenn der Grenzwert an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten bzw. an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten wird. Es bleibt dabei, dass die zuständigen Behörden vor Ort strengere Maßnahmen erlassen können, wenn es aus ihrer Sicht notwendig erscheint.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Ministerbrief.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

_______________________________________________________________________________________________

 

30.04.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte unserer zukünftigen Erstklässler*innen,

in den nächsten Tagen erhalten Sie Post von uns. Diese enthält Informationen zum ersten Elternabend und zum Tag der Einschulung, eine Abfrage zu Freundschaftswünschen für die Klassenenteilung und ein Anmeldeformular für die Betreuung im Rahmen der Verlässlichen Grundschule in der 5. Stunde.

Bitte nutzen Sie für alle Rückmeldungen den Briefkasten auf der Rückseite des Gebäudes (an der Straße „Im Syke“), da ein Zutrittsverbot ohne Nachweis eines negativen Testergebnisses zum Schulgelände und –gebäude besteht.

Vielen Dank.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

_______________________________________________________________________________________________

 

 

28.04.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

die VLG weist in einem Schreiben darauf hin, dass aufgrund neuer bundesgesetzlicher Regelungen alle Fahrgäste ab 6 Jahren im Bus und an Haltestellen FFP2- Masken tragen müssen, wenn die sogenannte Inzidenz an drei Folgetagen bei über 100 liegt. Im Landkreis Gifhorn liegt der Inzidenzwert derzeit unter 100.

Bitte tragen Sie Sorge dafür, dass Ihr Kind bei entsprechender Inzidenz mit den notwendigen Masken ausgestattet ist und diese an der Haltestelle und im Bus trägt, damit es befördert werden kann.

Vielen Dank.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

_______________________________________________________________________________________________

 

23.04.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

mit einem Brief, der Ihnen heute per E-Mail zugegangen ist, informiert Sie der Kultusminister über die Auswirkungen der bundesweiten "Notbremse" auf die Regelungen für Schule, die ab Montag gültig sind. 

 

Zukünftige Beschulung in Abhängigkeit der Inzidenzwerte:

"Jahrgang 4 des Primarbereichs, Abschlussklassen, Förderschulen GE, Tagesbildungsstätten

unabhängig von der Inzidenz Szenario B

 

Jahrgänge 1 bis 3 des Primarbereichs

Inzidenz unter 165 Szenario B, Inzidenz über 165 Szenario C

 

Alle anderen Schulformen und Jahrgänge

Inzidenz unter 100 Szenario B, Inzidenz über 100 Szenario C

 

Bitte beachten Sie, dass zukünftig bundesweit einheitlich die Werte des RKI ausschlaggebend sein werden. Sie finden sie unter www.rki.de/inzidenzen. Ein Szenarienwechsel erfolgt durch Allgemeinverfügung des Landkreises bzw. der kreisfreien Stadt, wenn der Grenzwert an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten bzw. an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschritten wird. Es bleibt dabei, dass die zuständigen Behörden vor Ort strengere Maßnahmen erlassen können, wenn es aus ihrer Sicht notwendig erscheint." (Ministerbrief an die Eltern, 22.04.2021)

Die Prüfung der Werte erfolgt durch den Landkreis. Sie können sich zusätzlich über den angegebenen Link informieren, wenn Sie es wünschen. 

Wie bisher auch, werden Sie von mir, sobald eine entsprechende Verfügung des Landkreises vorliegt, über einen anstehenden Szenarienwechsel informiert.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

_______________________________________________________________________________________________

  

20.04.2021

Liebe Eltern,

wir als Grundschule Wahrenholz nehmen in den kommenden Wochen an der Aktion „Gifhorn läuft in den Frühling“ des Präventionsbündnisses für ein friedfertiges Gifhorn teil. Hierbei ist das Ziel, möglichst viele Wege zu Fuß zurückzulegen und durch die Sammlung aller gelaufenen Kilometer eine virtuelle Reise durch Europa zu gestalten. Es geht darum, sich trotz Corona in Bewegung zu setzen und dies sichtbar zu machen.

 

Die gelaufenen Kilometer aller teilnehmenden Klassen/SchülerInnen werden durch uns gesammelt und eingereicht. Diese können im (Sport-)Unterricht oder auch privat “erlaufen“ und der Sportlehrkraft mündlich durch die Kinder mitgeteilt werden. Am Ende gibt es für uns vielleicht sogar Gewinne, unabhängig von der Leistung, bei einer Tombola des Bündnisses.  

 

Die Aktion ist bereits am Montag gestartet und läuft bis zum 9.5.21. Unter folgendem Link finden Sie bei Interesse alle wichtigen Infos sowie den Verlauf der Route: https://praeventionsbuendnis-gifhorn.jimdofree.com/

 

Auch Sie selbst und Ihre Familie können gemeinsam zu der Kilometersammlung beitragen und sich auch eigenständig anmelden. Immer mittwochs (zwischen 17.30 Uhr und 19.00 Uhr) kann sich in einem Zoommeeting mit Teilnehmern der Region ausgetauscht und spielerisch beschäftigt werden:

https://zoom.us/j/97320491260pwd=TVhVMFlzQU50WWJFVHA5MzJzYWFYQT09

(Meeting-ID: 973 2049 1260, Kenncode: 131240)

 

Mit bestem Gruß

Henning Grebe (Fachkonferenzleitung Sport)

 

_______________________________________________________________________________________________ 

16.04.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

sehr geehrte Besucher*innen,

die Rundverfügung 16/2021 regelt einige Punkte aus der Rundverfügung 15/2021 neu. Relevant ist dabei für Grundschulen:

"In Abänderung von Buchst. b) und f) können auch Handwerker, Reinigungspersonal und Küchenpersonal ihrer Nachweispflicht durch die Durchführung sogenannter Selbsttests (Laienselbsttests) regelmäßig zweimal pro Woche nachkommen.

In Abänderung von Buchst. m) ist für die Teilnahme an schriftlichen Arbeiten sowie an mündlichen und schriftlichen Abschluss- oder Abiturprüfungen kein negatives Testergebnis oder eine ärztliche Bescheinigung über das Nichtvorliegen einer Infektion oder ein anderweitiges aktuelles Testergebnis erforderlich. Die Prüfungen sind unter Einhaltung der bestehenden Hygieneregeln durchzuführen."

(Auszüge aus: Rundverfügung 16/2021, RLSB)

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

_______________________________________________________________________________________________

 

12.04.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

sehr geehrte Besucher*innen,

hiermit informiere ich Sie darüber, dass laut Rundverfügung 15/2021 des RLSB ein 

Zutrittsverbot ohne Nachweis eines negativen Testergebnisses

zum Schulgelände und -gebäude während des Schulbetriebes

besteht. Für die Übergabe der Testkits an die Eltern und Erziehungsberechtigten der A-Gruppenschüler*innen beachten Sie bitte die Hinweise, die Sie am 10.04.2021 per E-Mail erhalten haben.

 

Im Folgenden finden Sie weitere wichtige Hinweise aus der Rundverfügung bezüglich der Testungen:

"Zutrittsverbot in Schulen ohne Nachweis eines negativen Testergebnisses

a) Allen Personen ist während des Schulbetriebes der Zutritt zum Gelände und Gebäude von Schulen untersagt, wenn sie nicht durch eine ärztliche Bescheinigung oder durch einen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis nachweisen, dass keine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorliegt. Das Zutrittsverbot gilt auch für die Notbetreuung.

 Die Ausstellung der ärztlichen Bescheinigung und die Durchführung des Tests dürfen nicht länger als 24 Stunden zurückliegen. Bei den Tests muss es sich entweder

aa) um eine molekularbiologische Untersuchung mittels Polymerase-Kettenreaktion (PCRTestung), oder

bb) um einen PoC-Antigen-Test zur patientennahen Durchführung, der die Anforderungen nach § 1 Abs. 1 Satz 5 der Coronavirus-Testverordnung vom 8. März 2021 (BAnz AT 09.03.2021 V 1) erfüllt, handeln.

b) Abweichend von a) genügt für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, an der Schule tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aa) und bb) aufgezeigten Möglichkeiten auch der Nachweis der zweimaligen Durchführung pro Woche eines Testes zur Eigenanwendung (Selbsttest), der durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassen und auf der Website https://www.bfarm.de/DE/Medizinprodukte/Antigentests/_node.html gelistet ist.

Ergibt eine Testung (Laienselbsttest) einen Verdacht für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2, haben die Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, an der Schule tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Schulbegleitungen die Schulleitung darüber zu informieren.

Ergibt eine Testung (Laienselbsttest) einen Verdacht für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 bei einer Schülerin oder einem Schüler einer Lerngruppe, so ist jeder anderen Schülerin und jedem anderen Schüler der Lerngruppe der Zutritt zum Schulgelände untersagt, bis sie oder er durch einen Test (Laienselbsttest), der nach der Untersagung durchgeführt sein muss, den Nachweis eines negativen Testergebnisses erbringt. Lehrkräfte sind hiervon ausgenommen.

Das Zutrittsverbot gilt nur in Bezug auf die Schulen, in denen für die o.a. Personen Selbsttests (Laienselbsttests) in hinreichender Zahl zur Verfügung stehen.

Personen in Notfalleinsätzen der Polizei, der Feuerwehr, eines Rettungsdienstes und der technischen Notdienste ist der Zutritt zu einem Schulgelände während des Schulbetriebs nicht untersagt.

...

c) Alternativ kann ausnahmsweise (z.B.: Testung zu Hause fehlgeschlagen) und unter dem Vorbehalt ausreichender Kapazitäten der Nachweis auch durch einen Laienselbsttest unter Aufsicht der Schule geführt werden. ...

d) Mit schriftlicher Einwilligung eines Erziehungsberechtigten dürfen Lehrkräfte die Schülerinnen und Schüler bei der Durchführung des Selbsttests unterstützen.

...

f) Erziehungsberechtigte, Küchenpersonal, Handwerker, sonstige Dritte, die während des Schulbetriebes das Schulgelände betreten, führen den Nachweis durch einen aktuellen eigenfinanzierten/arbeitgeberfinanzierten PCR-Test / PoC-Antigen-Test oder eine vergleichbare ärztliche Bescheinigung, die jeweils nicht älter als 24 Stunden sein dürfen.

...

Wenn in der Schule kein Schulbetrieb (einschließlich Ganztag, Konferenzen, Notbetreuung pp.) stattfindet und kein Kontakt zu Schülerinnen und Schülern oder schulischem Personal besteht (z.B. am späten Abend, Wochenende, Ferien), gilt die Testpflicht (z.B. für Reinigungsdienst) nicht. Gleiches gilt für außerschulische Aktivitäten in Schulgebäuden wie zum Beispiel Ratssitzungen, Gremiensitzungen in der Schulaula, Vereinssport oder Nutzung des Schulhofes als öffentlicher Spielplatz außerhalb des Schulbetriebes.

g) Der Nachweis des negativen Testergebnisses (Laienselbsttests) der Schülerinnen und Schüler (analog oder digital) ist der Schule schriftlich vor Unterrichtsbeginn am Testtag von einem Erziehungsberechtigten oder bei volljährigen Schülerinnen und Schülern durch Eigenerklärung zu bestätigen. ...

...

i) Bei einem positiven Testergebnis des Laienselbsttests haben die Betroffenen (Schülerinnen und Schüler, Landesbedienstete, Freiwilligendienstleistende, Personal des Schulträgers, Personal von Kooperationspartnern sowie Schulbegleitungen) umgehend die Schulleitung zu informieren. Die Schule informiert das Gesundheitsamt. Die Betroffenen sollen zu Hause bleiben und Kontakt zu einem Arzt (bei Kindern: Kinder- und Jugendarzt) aufnehmen, um einen PCR-Test zu veranlassen. ...

Soweit keine anderweitige Anordnung des Gesundheitsamtes besteht, darf die Schülerin oder der Schüler nach einem negativen PCR-Test wieder am Präsenzunterricht in der Schule teilnehmen. Bei einem positiven PCR-Test übernimmt das Gesundheitsamt das Fallmanagement. Bei einem Positiv-Test in der Schule muss die Schülerin oder der Schüler in der Schule abgesondert und unverzüglich abgeholt werden. Von der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel soll in diesem Fall abgesehen werden. ...

j) Ergibt die Selbsttestung (Laienselbsttest) das Vorliegen eines Verdachtes einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 bei einer Schülerin oder einem Schüler einer Lerngruppe, so ist jeder anderen Schülerin und jedem anderen Schüler der Lerngruppe der Zutritt zu dem Schulgelände untersagt, bis sie oder er durch einen aktuellen Test, der nach der Untersagung durchgeführt sein muss, den Nachweis eines negativen Testergebnisses erbringt. Dieser Nachweis kann zum Beispiel durch einen Laienselbsttest an demselben Tag vor Unterrichtsbeginn geführt werden. Der aktuelle Test bei positivem Testbefund findet nur einmalig am nächsten Tag, danach wieder regelmäßig im Rhythmus der Schule statt.

Beispiel: Mittwoch: Testung einer Lerngruppe mit durchgehend negativem Ergebnis. Mittwochnachmittag testet sich ein Schüler der Lerngruppe (privat) ein weiteres Mal, diesmal mit positivem Ergebnis. Konsequenz: Für Präsenzunterricht am Donnerstag/oder Freitag muss durch die Schülerinnen und Schüler der Lerngruppe ein neuer tagesaktueller Nachweis erbracht werden.

...

l) Wenn Schülerinnen und Schüler oder deren Erziehungsberechtigte weder ein negatives Testergebnis noch eine ärztliche Bescheinigung über das Nichtvorliegen einer Infektion oder ein anderweitiges aktuelles negatives Testergebnis am von der Schule festgelegten Testtag vorlegen, ist eine Teilnahme am Präsenzunterricht nicht möglich. Die Schülerinnen und Schüler müssen die Lernzeit im Distanzlernen verbringen und werden mit Lernaufgaben versorgt.

m) Wenn Schülerinnen und Schüler oder deren Erziehungsberechtigte weder ein negatives Testergebnis noch eine ärztliche Bescheinigung über das Nichtvorliegen einer Infektion oder ein anderweitiges aktuelles negatives Testergebnis am von der Schule festgelegten Testtag vorlegen, ist auch eine Teilnahme an den Abschluss- oder Abiturprüfungen nicht möglich. Eine Nichtteilnahme ist als unentschuldigtes Fehlen zu bewerten."

(Auszüge aus: Rundverfügung 15/2021, RLSB)

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

_______________________________________________________________________________________________ 

07.04.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie bereits angekündigt, besteht ab dem 12.04.2021 eine Testpflicht, die durch die Landesverordnung festgelegt wird. Die Testungen werden an den vorgegebenen Tagen für den Präsenzunterricht und die Notbetreuung zu Hause durchgeführt und das Ergebnis der Schule mitgeteilt.

Die Ausgabe der Testkits für die freiwillige Testung ist gestoppt. Es erfolgt keine Ausgabe am Donnerstag, 08.04.2021, am Sekretariatsfenster!

 

Da bisher noch keine neue Testkitlieferung erfolgt ist, verteilen wir die noch vorhandenen Tests folgendermaßen:

B-Gruppenschüler*innen und angemeldeten Notbetreuungskinder

Am Freitag, 09.04.2021, von 10.00 - 13.00 Uhr holen Sie den ersten Test für Ihr Kind an einem der Ausgabefenster (Räume mit Fenstern zum Schulhof) ab.

 A-Gruppenschüler*innen

Sie holen den Test für Ihr Kind innerhalb der nächsten Woche (Montag, 12.04., bis Freitag, 16.04., 8.00-9.30 Uhr) am Sekretariatsfenster ab.

Wichtig! Bringen Sie unbedingt den ausgefüllten und unterschriebenen Bogen „Testpflicht Elterninfo“ im Original mit. Bereits zugesandte Scans berechtigen nicht zur Abholung. Es ist auch möglich, dass sich mehrere Eltern zusammenschließen und einen „Boten“ in die Schule entsenden. Auch in diesem Fall erfolgt die Testausgabe nur gegen die Abgabe der ausgefüllten und unterschriebenen „Testpflicht Elterninfo“.

Beachten Sie die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und die Einhaltung der Abstands und –hygieneregeln auf dem gesamten Schulgelände.

Zukünftig wird die Übergabe der Testkits in der Schule über Ihr Kind geschehen, sofern eine ausreichende Anzahl durch das Logistikzentrum Niedersachsen zur Verfügung steht.

 

Der Präsenzunterricht beginnt für negativ getestete B-Gruppenschüler*innen und angemeldete, negativ getestete Notbetreuungsschüler*innen am Montag, 12.04.2021.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Elternbrief, der Sie heute erreichen wird.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

_______________________________________________________________________________________________ 

06.04.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

am Donnerstag letzter Woche haben Sie von mir über die Elternvertreter*innen Informationen zu den Selbsttestungen, die ab dem 12.04.2021 gelten, erhalten.

Die Testungen werden nach den Ferien für alle Schüler*innen zweimal wöchentlich im häuslichen Bereich verpflichtend durchgeführt. Für Schüler*innen, deren Eltern keine Selbsttestungen wünschen, wird ein Formular zur Beantragung der Befreiung von der Präsenzpflicht bereitgestellt, sie nehmen am Distanzlernen teil.

 

Genauere Informationen zum neuen Ablauf der Rückgabe der Elterninformation, Testausgabe, Durchführung und die Ergebnisrückmeldung erhalten Sie in den kommenden Tagen von mir.

 

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund!

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Karola Märländer, Schulleiterin

  

 

_______________________________________________________________________________________________

 

26.03.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

hiermit informiere ich Sie, dass der Unterrichtsbetrieb nach den Osterferien weiterhin im Szenario B stattfindet. Sollten sich Änderungen im Stundenplan ergeben, informiert Sie die  Klassenleitung darüber. Nach den Ferien beginnt der Präsenzunterricht mit den Schüler*innen der B-Gruppe.

Die Testkits für die Selbsttestung sind in der Schule eingetroffen. Den anwesenden Schüler*innen der A-Gruppe, deren Einverständniserklärung zur Teilnahme an den Tests bis gestern bei uns vorgelegen hat, geben die Lehrkräfte heute das Testkit und ein Anschreiben zur Durchführung mit nach Hause.

Sollten Sie heute oder bis zum 07.04.2021 eine Einwilligungserklärung zur Teilnahme an den Selbsttests eingereicht und noch kein Testkit erhalten haben, können Sie es, solange der Vorrat reicht, zusammen mit einem Anschreiben am 08. und 09.04.2021 zwischen 8.00 und 9.45 Uhr am Fenster des Sekretariats abholen. Bitte beachten Sie bei der Abholung, dass auf dem gesamten Schulgelände eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht.

Die weitere Organisation der Selbsttests in Schulen für die Zeit nach den Osterferien wird abschließend vom Kultusministerium geprüft und das weitere Verfahren zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien erholsame Ferien und schöne Ostertage.

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

_______________________________________________________________________________________________

 

19.03.2021

Freiwillige Selbsttestungen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

laut Kultusministerium werden auch für die Grundschulen „Corona-Laientests“ als Selbsttest angeboten. Vor den Osterferien sollen Sie – vorbehaltlich der zeitgerechten Lieferung der Testkits – mit Ihrem Kind einen Selbsttest zu Hause durchführen können. Damit Sie diesen Test zu Hause durchführen können, benötigen wir von Ihnen eine schriftliche Einverständniserklärung. Erst wenn diese vorliegt, dürfen wir das Testkit aushändigen. Die Einverständniserklärung und weitere Informationen sind Ihnen heute per E-Mail zugegangen.

Die Selbsttestungen sind freiwillig!

Bei weiteren Fragen dürfen Sie sich gerne an mich wenden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

_______________________________________________________________________________________________

 

15.03.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

hiermit informiere ich Sie darüber, dass innerhalb der Schülerschaft ein Covid-19-Fall aufgetreten ist. Das Gesundheitsamt Gifhorn hat keine Quarantäneanordnung für Klassen/ Lerngruppen verhängt, da im infektionsrelevanten Zeitraum im schulischen Bereich keine Kontakte stattgefunden haben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

09.03.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

hiermit informiere ich Sie, dass sich aktuell ein/ eine Schüler*in  der GS Wahrenholz in häuslicher Quarantäne befindet.

Sollten sich daraus zukünftig weitere Maßnahmen ergeben, die durch das Gesundheitsamt angeordnet werden, informiere ich Sie unverzüglich.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

04.03.2021

Präsenzpflicht

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ab dem 08.03.2021 ist die Möglichkeit der Befreiung von Schüler*innen von der Präsenzpflicht – mit Ausnahme der Risikogruppen – aufgehoben.

Weitere Informationen erhalten Sie in Form eines Ministerbriefes über die Elternvertreter*innen.

Auch hier finden Sie nähere Informationen:

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/kitas-offnen-am-8-marz-in-festen-gruppen-schrittweise-weitere-schuloffnungen-ab-15-marz-tonne-grosser-schritt-nach-vorne-bei-den-kleinsten-bis-ostern-besuchen-alle-schulerinnen-und-schuler-ihre-schule-198040.html

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

24.02.2021

Befreiung von der Präsenzpflicht

Das Regionale Landesamt für Schule und Bildung informiert in einer Rundverfügung: "Das Niedersächsische Kultusministerium hat allen Schülerinnen und Schülern in der Präsenzphase im Szenario B vorübergehend bis zum 28. Februar 2021 die Befreiung von der Präsenzpflicht im Unterricht ermöglicht. Diese Befreiungsmöglichkeit wird zunächst bis zum 7. März 2021 fortgesetzt." (Rundverfügung 07/2021)

Bestehende Befreiungen von der Präsenzpflicht verlängern sich um eine Woche, sofern der Schule keine andere Information (formlos per E-Mail) durch die jeweiligen Eltern und Erziehungsberechtigten zukommt.

 

19.02.2021

Hinweis der VLG

Der Fachbereich Schule und Sport im Landkreis Gifhorn teilt im Auftrag der VLG mit:

"Von Seiten des Fahrpersonals wurde darauf hingewiesen, dass einige Grundschulkinder zu große Masken tragen würden, so dass diese schlecht passen würden. Damit dies nicht zu Problemen bei der Beförderung führt, wurde darauf hingewiesen, dass bei Fahrten von Kindern zwischen 6 und 14 Jahren ein einfacher Mund/Nasenschutz anerkannt wird. Eine medizinische Maske ist für diese Personengruppe nicht erforderlich."

 

16.02.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,


am heutigen Dienstag, 16.02.2021, entfallen der Präsenzunterricht und die Corona-Notbetreuung aufgrund der Witterungsverhältnisse.
Bei einem witterungsbedingten Unterrichtsausfall gewährleistet die Grundschule Wahrenholz für ihre Schüler*innen, die trotz des Unterrichtsausfalls zur Schule gekommen sind, die Betreuung.


Mit freundlichen Grüßen
Karola Märländer, Schulleiterin

 

12.02.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

gestern haben Sie über die Elternvertreter*innen die aktuellen Informationen aus dem Kultusminsterium erhalten.

Folgendermaßen stellen sich die Planungen des Kultusministers für die kommende Zeit dar:

 

Phase 1 - Februar:

Szenario B für Grundschulen, Förderschulen Geistige Entwicklung, Abschlussklassen und Abiturjahrgang – mit Aufhebung der Präsenzpflicht

Szenario C für alle anderen

Phase 2 - März: 

Szenario B für weitere Schüler*innen

Phase 3 – nach den Osterferien:

Regelungen gemäß inzidenzbasiertem Stufenplan

 

Sollten Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte eine Befreiung von der Präsenzpflicht bis zum 14.02.2021 beantragt haben, möchten Ihr Kind aber nach dem 14.02.2021 wieder in die Schule schicken, teilen Sie uns dies bitte formlos per E-Mail mit.

Nähere Informationen zu den Planungen finden Sie hier:

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/10-punkte-agenda-bildung-betreuung-und-zukunftschancen-in-der-pandemie-sichern-tonne-bestmogliche-sicherheit-und-verlasslichkeit-fur-die-kommende-zeit-197146.html

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

10.02.2021

Unterrichtsbetrieb am Donnerstag, 11.02.2021

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

unter folgendem Link finden Sie auf der Homepage des Landkreises Hinweise von heute zum Unterrichtsbetrieb am Donnerstag, 11.02.2021:

https://www.gifhorn.de/start/nachricht-startseite/news/info-zur-schuelerbefoerderung-bei-der-aktuellen-wetterlage/

 

Bei einem witterungsbedingten Unterrichtsausfall gewährleistet die Grundschule Wahrenholz für ihre Schüler*innen, die trotz des Unterrichtsausfalls zur Schule gekommen sind, die Betreuung.

Bitte informieren Sie sich auch morgen früh über den aktuellen Stand der Entwicklungen bezüglich der Entscheidung des Landkreises.

 

Hier finden Sie Informationen der VLG:

https://www.vlg-gifhorn.de/CM/

 

Die Verkehrs-Management-Zentrale erreichen Sie unter diesem Link:

https://www.vmz-niedersachsen.de

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

09.02.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

auch am morgigen Mittwoch, 10.02.2021, entfällt der Präsenzunterricht und die Corona-Notbetreuung aufgrund der Witterungsverhältnisse:

https://www.gifhorn.de/start/nachricht-startseite/news/mittwoch-10022021-wetterbedingter-ausfall-des-praesenzunterrichts/

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

 

08.02.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

auch morgen, am Dienstag, den 09.02.2021, entfällt der Präsenzunterricht und die Corona-Notbetreuung aufgrund der extremen Witterung:

https://www.gifhorn.de/start/nachricht-startseite/news/dienstag-09022021-wetterbedingter-ausfall-des-praesenzunterrichts/

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

07.02.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

der Landkreis Gifhorn teilt auf seiner Homepage mit, dass aufgrund der Witterungsverhältnisse am Montag, den 08.02.2021, der Präsenzunterricht für alle Schüler*innen an den allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen im Landkreis Gifhorn ausfällt. Auch die Corona-Notbetreuung findet nicht statt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

einschließlich der Stadt Gifhorn, fällt der Präsenzunterricht am Montag, den  08.02.2021 aufgrund extremer Witterungsverhältnisse für alle Schülerinnen und Schüler   an den allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen aus. Es findet auch keine Corona-Notbetreuung statt. 

 

 

Auch zu den Förderschulen innerhalb und außerhalb des Landkreises findet keine Beförderung statt.

05.02.2021

Besondere Wetterlage

Da der Deutsche Wetterdienst für das Wochenende vor einer Unwetterlage durch Schneefall mit starken Verwehungen und Glatteisregen über der Nordhälfte Deutschlands warnt, kommt es am Wochenanfang möglicherweise zu einem Unterrichtsausfall. Informationen zu den Regelungen erhalten Sie per E-Mail heute über die Elternvertreter*innen oder auf dieser Homepage unter "Information", "Schul-ABC" und dort unter dem Stichwort "Witterungsbedingter Unterrichtsausfall". Ein genereller Unterrichtsausfall wird unter https://www.vmz-niedersachsen.de/niedersachsen/schulausfall bekannt gegeben.

 

02.02.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

hiermit erhalten Sie Informationen für den Unterrichtsbetrieb ab morgen, 03.02.2021 und die Zeit nach dem 14.02.2021.

Bis auf Weiteres sind unsere Schüler*innen verpflichtet, auf dem gesamten Schulgelände, auch in den Pausen, eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Diese darf nur im Unterricht abgelegt werden, wenn der eigene Sitzplatz eingenommen wurde. Bitte tragen Sie Sorge dafür, dass Ihr Kind immer eine saubere Maske trägt und ihm Ersatzmasken in ausreichender Anzahl für den Schulvormittag zur Verfügung stehen.

Des Weiteren hat der Kultusminister Herr Tonne heute Informationen zum geplanten Unterrichtsbetrieb nach dem 14.02.2021 bekannt gegeben.

Geplant ist, dass für den Bildungsbereich nach den Osterferien ein Stufenplan angewendet werden kann. Für den Fall, dass der Lockdown über den 14.02.2021 hinaus fortgesetzt werden muss, würden die bisherigen Regelungen (Beschulung im Wechselmodell mit der Möglichkeit zur Befreiung von der Präsenzpflicht) um weitere zwei Wochen bis Ende Februar verlängert werden. Die bestehenden Abmeldungen vom Präsenzunterricht gelten in diesem Fall ohne weiteren Antrag fort. Sollten Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte eine Befreiung von der Präsenzpflicht bis zum 14.02.2021 beantragt haben, möchten Ihr Kind aber nach dem 14.02.2021 wieder in die Schule schicken, ist dies möglich.

Bei weiter sinkenden Infektionszahlen plant das Kultusministerium für die Zeit nach Beendigung des Lockdowns bis zu den Osterferien Unterricht im Szenario B (Wechselmodell) für alle Schüler*innen.

Zusammengefasst stellt sich die aktuelle Planung für die kommende Zeit folgendermaßen dar:

 

Phase 1 - während des Lockdowns:

Szenario B für Grundschüler*innen mit der Möglichkeit der Befreiung von der Präsenzpflicht

 

Phase 2 - nach Beendigung des Lockdowns bis zu den Osterferien:

Szenario B für alle Schüler*innen

 

Phase 3 – nach den Osterferien

Regelungen gemäß inzidenzbasiertem Stufenplan.

 

Informationen zum inzidenzbasierten Stufenplan finden Sie hier:

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/presseinformationen/drei-phasen-perspektivplanung-fur-kita-und-schule-196846.html

 

Bei allen genannten Informationen handelt es sich um vorläufige Planungen, die dem Infektionsgeschehen und den Entscheidungen der nächsten Bund-Länder-Beratung unterliegen.

 

Bei Fragen dürfen Sie sich gerne an die Klassenlehrkraft Ihres Kindes oder mich wenden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

28.01.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

der Landkreis Gifhorn teilt mit, dass die Allgemeinverfügung zur Beschränkung des Schulbetriebs angesichts der bestehenden Infektionslage im Landkreis Gifhorn zum Schutz der Bevölkerung vor der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 auf dem Gebiet des Landkreises Gifhorn planmäßig zum 29.01.2021 endet.
 
Im Anschluss gelten im Landkreis Gifhorn somit ausschließlich die allgemeinen Regelungen zum Schulbetrieb des Landes Niedersachsen. Somit wird der Präsenzunterricht an der Grundschule Wahrenholz am 03.02.2021 im Szenario B (Wechselmodell) aufgenommen.

Hier finden Sie die entsprechende Pressemitteilung des Landkreises Gifhorn:

https://www.gifhorn.de/start/nachricht-startseite/news/krisenstab-des-landkreises-gifhorn-entscheidet-ueber-weitere-corona-massnahmen/

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

 20.01.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

nach der gestrigen Bund-Länder-Konferenz hat das Kultusministerium neue Regelgungen für die Beschulung der Grundschüler*innen in Niedersachsen für die Zeit vom 03.-14.02.2021 herausgegeben. Daraus ergibt sich für den Unterrichtsbetrieb an der GS Wahrenholz:

Die Aufgaben für das Distanzlernen und die Zeiten für die Videokonferenzen (im Szenario C) erhalten Sie weiterhin über die Klassenlehrer*in. Den Stundenplan für die Zeit ab dem 03.02.2021 erhalten Sie zu gegebener Zeit ebenfalls über die Klassenlehrer*in Ihres Kindes.

Die Zeugnisübergabe erfolgt am Donnerstag, 28.01. und Freitag, 29.01.2021. Jede Klassenlehrer*in bietet an einem der beiden Tage die Möglichkeit zur persönlichen Übergabe nach Terminabsprache auf dem Schulhof. Ebenfalls ist es möglich, dass Ihnen das Zeugnis Ihres Kindes per Post zugestellt wird. Bitte teilen Sie der Klassenlehrer*in Ihres Kindes bis Montag, 25.01.2021 mit, auf welchem Weg Sie das Zeugnis erhalten möchten.

Am 01. und 02.02.2021 sind für alle Schüler*innen Zeugnisferien.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

  18.01.2021

Schulwegweiser Landkreis Gifhorn

Für unsere Viertklässler*innen und deren Eltern und Erziehungsberechtigte steht die Wahl einer weiterführenden Schule an. Eine Hilfe bei der Entscheidung, welche Schulform und welche Schule passend ist, kann der Schulwegweiser des Landkreises Gifhorn eine Hilfe sein. Hier finden Sie den Schulwegweiser:

https://www.gifhorn.de/fileadmin/eigene_Dateien/Formulare/FB_6/2021-01-15_Schulwegweiser_LKGF.pdf

 

Weiterführende Informationen zur  jeweiligen Schule finden Sie auf der entsprechenden Homepage.

 

 18.01.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

der NDR hält ein breites Bildungsangebot zu vielen spannenden Themen für Ihre Kinder bereit. Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen:

https://www.ndr.de/der_ndr/medien_und_bildung/Homeschooling-waehrend-Corona-Pandemie-Bildungsangebote-im-NDR,homeschooling146.html

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 

 15.01.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

laut Mitteilung hat der Landkreis in einer gestrigen Sitzung entschieden, dass die Grundschulen bis zum 29.01.2021 im Szenario C (Distanzlernen) verbleiben. Eine Notbetreuung wird angeboten.

Informationen zum Distanzlernen erhalten Sie weiterhin von den Klassenlehrer*innen.

Bei Fragen dürfen Sie sich gerne an die Lehrkräfte oder mich wenden.

Unter diesem Link finden Sie die Information des Landkreises:

https://www.gifhorn.de/start/nachricht-startseite/news/distanzlernen-fuer-grundschueler-abschlussjahrgaenge-bleiben-im-wechselbetrieb-an-schulen/

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

 13.01.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

in der Woche vom 11. - 15.01.2021 befindet sich die Grundschule Wahrenholz im Szenario C (Distanzlernen). Vom 18. - 29.01. findet der Präsenzunterricht im Wechselmodell (Szenario B) statt. Eine Notbetreuung wird angeboten. Informationen zum Stundenplan und zu den Arbeitsplänen für das Distanzlernen erhalten Sie von den Klassenlehrer*innen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleiterin

                                                                                                                                        22.12.2020

Das Team der Grundschule Wahrenholz wünscht

allen Schüler*innen, Eltern, Erziehungsberechtigten und Leser*innen

frohe und besinnliche Weihnachten und ein gutes und gesundes Jahr 2021!

 

 In der Zeit der Weihnachtsferien erreichen Sie uns in dringenden Fällen per E-Mail.

 

16.12.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

hiermit informiere ich Sie darüber, dass innerhalb der Schülerschaft ein Covid-19-Fall aufgetreten ist. Das Gesundheitsamt Gifhorn hat keine Quarantäneanordnung für Klassen/ Lerngruppen verhängt, da im infektionsrelevanten Zeitraum im schulischen Bereich keine Kontakte stattgefunden haben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleitung

 

10.12.2020

 

Befreiung von der Präsenzpflicht ab dem 14.12.2020

Der Kultusminister, Herr Tonne, informiert in seinem heutigen Schreiben, dass es möglich ist, Schüler*innen bereits ab dem 14.12.2020 bis zu den Weihnachtsferien von der Präsenzpflicht befreien zu lassen. Bitte richten Sie ein formloses Schreiben an die Klassenlehrkraft Ihres Kindes, wenn Sie eine Befreiung in Anspruch nehmen möchten. Alle Schüler*innen, die von der Präsenzpflicht befreit sind, nehmen am Distanzlernen teil.

 

09.12.2020

Adventskalender im Großformat

Ein riesiger Adventskalender ziert die Aula. Entstanden ist er als Gemeinschaftsprojekt des Kollegiums für unsere Schüler*innen. Nun wird jeden Morgen ein Türchen geöffnet. Dahinter verbergen sich Bilder, Gedichte und Geschichten, die dazu einladen, einen Moment zu verweilen und die Vorweihnachtszeit zu genießen. Ein herzlicher Dank für die Umsetzung des Projekts geht an alle Beteiligten!

 

 

07.12.2020

Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs                                                                                                    

Ab Dienstag, 08.12.2020, nimmt die GS Wahrenholz den Unterrichtsbetrieb im Wechselmodell wieder auf. Wir beginnen den Präsenzunterricht mit der B-Gruppe. Die Schüler*innen der A-Gruppe werden bis zum 11.12.2020 im Distanzlernen beschult. Für Schüler*innen berechtigter Eltern ist eine Notbetreuung eingerichtet.

 

26.11.2020

Distanzlernen für alle Schüler*innen, keine Notbetreuung

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

da sich durch einen weiteren Covid-19-Fall an der Schule ein großer Teil des Kollegiums in Quarantäne befindet, kann ab sofort bis zum 4.12.2020 keine Notbetreuung mehr angeboten werden. Alle Schüler*innen befinden sich im Distanzlernen und werden von ihren Klassenlehrer*inen mit Arbeitsplänen ausgestattet.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleitung

 

22.11.2020

Distanzlernen für alle Schüler*innen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

hiermit informiere ich Sie darüber, dass sich, nach Absprache mit der Landesschulbehörde, alle Schüler*innen der GS Wahrenholz vom 23.-27.11. im Distanzlernen befinden. Eine Notbetreunng wird angeboten. Nähere Informationen erhalten Sie heute von Ihren Elternvertreter*innen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleitung

21.11.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

hiermit informiere ich Sie darüber, dass das Gesundheitsamt Gifhorn für eine weitere Person aus der Schülerschaft eine Infektionsschutzmaßnahme nach §28Abs.1 Satz 1 Infektionsschutzgesetz verhängt hat. Sollten weitere schulorganisatorische Maßnahmen durch das Gesundheitsamt angeordnet werden, werde ich Sie informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleitung

 

20.11.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

innerhalb der Schülerschaft der bereits betroffenen Klasse liegt ein dritter Covid-19-Fall vor. Ob sich durch diese Tatsache weitere Einschränkungen für einzelne Personen ergeben, wird derzeit vom Gesundheitsamt überprüft.

Sollten weitere Maßnahmen ergriffen werden, informiere ich Sie zeitnah.

Bleiben Sie und Ihre Familien gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleitung

 

19.11.2020

Bundesweiter Vorlesetag

Am Freitag, 20.11.2020 findet der bundesweite Vorlesetag statt. Da er in der Schule aufgrund der Coronasituation nur in halber Klassenstärke abgehalten werden kann, bekommen Sie heute über Ihre Elternvertreter*innnen Informationen zu Möglichkeiten, wie Ihr Kind daran teilnehmen kann, auch wenn es am Freitag keinen Unterricht hat.

Wir wünschen viel Freude dabei!

 

18.11.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

in der bereits betroffenen Klasse gibt es einen weiteren bestätigten Covid-19-Fall. Dies hat jedoch keine weiteren Auswirkungen auf den Schulbetrieb, da sich die Klasse zum fraglichen Zeitpunkt bereits in Quarantäne befand.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleitung

 

     14.11.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Grundschule Wahrenholz wechselt  für den Zeitraum vom 16.11. - 27.11.2020 in das Szenario B mit wochenweiser Wechselbeschulung, da eine Infektionsschutzmaßnahme vom Gesundheitsamt angeordnet wurde und der Inzidenzwert heute für den Landkreis Gifhorn 117,8 beträgt. Die Einteilung der Schüler*innen in die A- und - B- Gruppen erhalten Sie ebenso von der Klassenlehrer*in Ihres Kindes wie Arbeitspläne und Materialien für die Homeschoolingzeit Ihres Kindes. Die darin enthaltenen Aufgaben sind verpflichtend zu bearbeiten. Hierfür gilt ein täglicher Richtwert von 90 Minuten Arbeitszeit für die 1. und 2. Klassen und ein Richtwert von 120 Minuten Arbeitszeit für die 3. und 4. Klassen. Wir beginnen mit der Beschulung der A-Gruppe.

Eine Anmledung zur Notbetreuung ist für berechtigte Eltern und Erziehungsberechtigte von Schüler*innen mit einem Nachweis des Arbeitgebers möglich. Das Formular erhalten Sie über das Sekretariat.

Bitte beachten Sie, dass für das Szenario B die Einhaltung des Mindestabstands auch unter Schüler*innen gilt. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleitung

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

mit einem Schreiben vom Gesundheitsamt wurden mittlerweile die Eltern und Erziehungsberechtigten der Schüler*innen der betroffenen Klasse darüber informiert, dass für ihre Kinder eine häusliche Quarantäne gem. §30 Abs.1 Satz 2 IfSG vom 12.11. bis zum 23.11.2020 angeordnet werden wird.

Diese Anordnung bezieht sich ausschließlich auf die Schüler*innen der betroffenen Klasse und die Lehrkräfte, die das Kind in einem bestimmten Zeitraum unterrichtet haben. Weitere Maßnahmen sind vorerst nicht geplant.

Sie erhalten zeitnah über Ihre Elternvertreter*innen Informationen zu einem möglichen Wechsel in das Szenario B.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleitung

 

 

12.11.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund eines positiven Covid-19-Falls in der Schülerschaft befindet sich eine dritte Klasse im Distanzlernen. Weitere Informationen des Gesundheitsamts werden folgen.

Die Klassenlehrkraft der betroffenen Klasse wird mit Ihnen Kontakt aufnehmen und Sie über die Form des Distanzlernens informieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Karola Märländer, Schulleitung

 

Unterrichtsbetrieb nach den Herbstferien                                                                                                     23.10.2020

Nach den Herbstferien beginnt der Unterricht für alle Schüler*innen am 26.10.2020 um 8.00 Uhr. Der Unterrichtsbetrieb wird im Szenario A fortgesetzt. Nähere Informationen gehen allen Eltern und Erziehungsberechtigten über die Elternvertreter*innen zu.

 

Einschulung 2020                                                                                                                                             31.08.2020

Wir begrüßen unsere Erstklässler*innen an der Grundschule Wahrenholz, die am 29.08.2020 eingeschult wurden und wünschen viel Freude und Erfolg für die gesamte Schulzeit!

 

Schuljahresbeginn                                                                                                                                           24.08.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich hoffe, Sie und Ihre Familien hatten eine schöne und erholsame Ferienzeit.

In den letzten Tagen wurden den Eltern der Zweit-, Dritt- und Viertklässler*innen per E-Mail wichtige Informationen zum Schuljahresbeginn mitgeteilt. Sollten diese Sie nicht erreicht haben, setzen Sie sich bitte zu den Öffnungszeiten mit dem Sekretariat in Verbindung. Die Eltern unserer zukünftigen Erstklässler*innen erhalten den Elternbrief bei der Materialübergabe am Donnerstag oder Freitag.

 

Mit freundlichen Grüßen

K. Märländer, Schulleiterin